Samstag, 7. Januar 2012

Wie die Zeit vergeht...

...  gut zwei Wochen war ich nun Zuhause in Merseburg, um hier Weihnachten mit meiner Familie und in meiner Heimatgemeinde zu feiern. Das alte Jahr ist vorüber und das neue hat begonnen. Morgen geht es wieder Richtung Erfurt. 
So richtig freue ich mich diesmal nicht: die nächsten Wochen werden wieder von den nahenden Prüfungen Ende Januar bis Mitte Februar geprägt sein. Es warten also rund 5 stressige Wochen auf mich. Aber auch gute Freunde mit denen ich zusammen studieren, lernen und auch mal Quatsch machen darf.

Diese Freundschaften haben einen großen Wert und ich bin dankbar für jede einzelne. Ohne sie würde das Feierabendbier in der Seminar-Lounge nur halb so gut schmecken, die Sauna nur halb so gut tun, der Kaffeeautomat wäre nicht im geringsten so genial und die Vorlesungen um so langweiliger.

Also auf in die nächsten Wochen mit Vorlesungen, Seminaren und Prüfungen, Lerngemeinschaften, Saunabesuchen, lustigen After-Work-Lounge-Abenden und Gottes reichem Segen!


1 Kommentar:

Braut des Lammes hat gesagt…

Der Duplexeffekt ist ist nett.