Montag, 20. August 2012

Beatus Bernardus...

Bei allem Wien-Fernweh und anderen seltsamen Ereignissen des Tages hätte ich beinahe den heiligen Bernhard vergessen. Aber beim Blick ins Brevier habe ich sofort an die schöne barocke Vesper auf einer CD von Heiligenkreuz denken müssen:

Beatus Bernardus ab infantia Spiritum sortitus es bonum per quem erat Puer docilis et amabilis valde.

Schon seit seiner Kindheit soll also der Heilige von einem so guten Geist (dem Heiligen!) beseelt gewesen sein, sodass er sehr gelehrig und auch überaus liebenswert war. (Übersetzung jetzt mal dem Sinne nach, frei nach mir...)

Ich mag den heiligen Bernhard sehr und irgendwie macht ihn mir dieser kleine Vers noch beliebter. Vor allem bin ich aber von seiner Hingabe für Christus angetan, die sein gesamtes Lebenswerk durchzog und die ihm Christus im sogenannten Amplexus "belohnte". 
Christus neigte sich vom Kreuz herab und nahm den Heiligen in seine Arme. Er umschloss ihn gleichsam mit seiner ganzen Liebe und gab ihm so unendlichen Lohn und tiefe Erkenntnis, schloss ihn ganz in Leiden und Auferstehung ein. Welch wunderbare mystische Schau =)

der Amplexus in der Bernhardi-Kapelle im Stift Heiligenkreuz


1 Kommentar:

sacerdos viennensis hat gesagt…

Eine sehr berührende Darstellung, möge der Herr sich auch uns zuneigen.