Freitag, 17. August 2012

Eigentlich...

wollte ich ja erstmal Stück für Stück über meine Exerzitien schreiben und ein paar Gedanken nochmal entfalten, aber jetzt erlebe ich die Tage hier in Wien schon so wieder viel, dass ich mir Heiligenkreuz ein bissel aufhebe und erstmal ein bissel Aktuelles zeige.
Auch nach einem Jahr hier in Wien und auch schon mehreren anderen Aufenthalten in der Donaustadt entdecke ich doch immer wieder Neues. Klar, Wien ist groß und eine Kulturmetropole, aber in meinem Freijahr hier habe ich doch schon so einige Geheimtipps kennengelernt. Nun bin ich seit gestern Nachmittag nicht nur mit einem Wiener unterwegs, sondern dieser ist auch noch ein brillanter Kunsthistoriker.
So kommt es, dass ich dieses mal vor allem Hinterhöfe und Stiegen, Durchhäuser und Pawlatschen, Reklametafeln und Ladeneinrichtungen beschaue, bestaune und festhalte - fotografisch und im Gedächtnis. Es gibt in Wien wirklich unzählige dieser kleinen Details, die Geheimtipps für den Liebhaber sind und es eben gerade so liebenswürdig machen. 

Dazu kommt der gerade wieder im Dom befindliche Wiener Domschatz, den wir heute angeschaut haben und den ich hervorragend erklärt bekommen habe!
Und natürlich das gute Essen an den richtigen Plätzen und die guten Gespräche, die eine so tolle Gesellschaft ausmachen.

Zum Hochfest und Feiertag gestern will ich auch noch kurz schreiben: Ich war schon in der Früh zu P. Sebastian ins Weinviertel hinaus nach Enzersfeld gefahren (man beachte das Wienerdeutsch...war gefahren^^). Von dort aus fuhren wir nach Kleinengersdorf, wo ich im vergangenen Jahr schon zu Ostern und Fronleichnam war, und feierten ein wunderschönes Hochamt, dass von einem alten Klassenkameraden P. Sebastians an der Orgel und einer jungen Frau auf der Violine begleitet wurde.
Zur Abkühlung ging es dann zur Donau nach Korneuburg baden und danach gab es auf dem Feuerwehr-Kirtag in Flandorf ein wunderbares halbes Grillhänchen und einen Gspritzten... wunderbar =)

Jetzt aber ein paar Fotos der letzten Tage... (und zwar der chronologischen Reihenfolge nach, nicht meiner spätabendlichen Erzählchaos-Reihenfolge^^)

St. Veit in Kleinengersdorf 

am Seitenbild das Festgeheimnis: Aufnahme Mariens in den Himmel

dafür hab ich echt was über:
eine alte Registrierkasse im Diglas


das Engerl kenn ich schon ganz lange aus einem Buch,
jetzt auch das Original =)


dieses Wappen...mitten in Wien ;)



Pawlatschen =)

und noch mehr

wunderbare Durchhäuser


da gehts eine Wendeltreppe hinauf =)

Wer erkennt es?
Es ist ein Original!

die tolle Kuppel der Peterskirche

Fahrräder abstellen ist übrigens untersagt



diese Leuchtreklame ist soo cool =)

das schöne Café Cenral

Keine Kommentare: