Dienstag, 21. August 2012

Namenstag und Gebet um Berufungen

Unser Seminar in Erfurt hat heute Namenstag! Das ist doch ein schöner Anlass, heute besonders um geistliche Berufungen hier in den "Ostdiözesen", dem Einzugsgebet des Seminars, zu beten.

Guiseppe Sarto als Kardinal-
Patriarch von Venedig
Mit dem heiligen Pius X. haben wir einen tollen Patron für unser Pius Haus (auch wenn wir so gewissermaßen die Seminaristen von St. Pius X. sind, sind wir aber noch lange nicht die Piusbruderschaft ;), war er doch selbst auch eine Zeit lang Spiritual eines Priesterseminares und ihm lag die solide wissenschaftliche Ausbildung der Seminaristen sehr am Herzen. 

Besonders wichtig war es ihm auch, die Wahrheit des Glaubens zu schützen, so Gutes tun zu können und die Kirche in Christus zu erneuern  (was ja auch sein päpstlicher Wahlspruch wurde). Auch, dass wir die Erstkommunion heute schon mit etwa 7 oder 8 Jahren empfangen, geht auf den Heiligen zurück, der sich sehr für den regelmäßigen Empfang der heiligen Kommunion einsetzte. 

Dabei blieb er, auch als Papst, stets ein einfacher und bescheidener Mensch, der anderen Menschen nahe sein, Seelsorger sein wollte.

Der heilige Papst Pius X. ist also wirklich ein großes Vorbild aller Seminaristen. Wir wollen ja schließlich, so denke ich, Priester werden, um den Menschen zu dienen und zu helfen. Wahre Seelsorger, bemüht um die Einheit der Kirche und der Wahrheit des Glaubens. Spender der Eucharistie, in der sich uns Christus ganz und gar schenkt - so also den Menschen Christus selbst schenken zu können.

ein Blick in unsere Seminarkapelle im Pius-Haus, in der wir während
des Semesters unter der Woche täglich die Heilige Messe feiern


Keine Kommentare: