Dienstag, 14. August 2012

Prinzip und Fundament

... so hieß der erste Abschnitt, den ich aus den Exerzitien des hl. Ignatius zur Betrachtung bekommen habe. Dazu gab es für die zweite Betrachtung den ersten Abschnitt aus einem Text des seligen Abtes Columba Marmion OSB. Mein gesamter Text aus dem Buch "Christus das Leben der Seele" ging um einen kurzen Abschnitt aus dem Epheserbrief: unsere Berufung und Auserwählung zur Heiligkeit (Eph 1,4-6).
P. Edmund fasste es in seinem ersten Impuls sehr gut zusammen: Prinzip und Fundament unseres Lebens ist unsere Berufung zur Heiligkeit und so auf dem Weg des Lebens zum Lobpreis der Herrlichkeit der Gnade Gottes zu gelangen.

Das geht natürlich nicht, wenn wir immer nur auf unseren eigenen Willen hören, der heilige Franz von Sales drückt es so aus: "Wenn wir heilig sein wollen nach unserem Sinn, werden wir es wohl nie sein; wir müssen es nach dem Willen Gottes sein."

Ich schätze, ich sollte immer öfter zuerst auf Seinen Willen hören, bevor ich meinen eigenen durchsetze. Das klingt ja eigentlich ganz leicht, aber fällt dann im Alltag doch meist schwer. Deswegen jedoch gleich die Flinte ins Korn zu werfen bringt ja doch nicht weiter... 

Also: der erste Punkt aus den Exerzitien für den Alltag: ...DEIN Wille geschehe!


Keine Kommentare: