Montag, 24. Dezember 2012

Vor dem Fest...

In der zweiten Lesung der Lesehore zum heutigen Heiligabend ist ein wunderbarer Hymnus aus der Ostkirche:

... lasst uns die Lieder von Christi Geburt mit frohem Herzen anstimmen; denn er , der dem Vater wesensgleich ist und dem Heiligen Geist, erbarmt sich in Huld, nimmt einen Leib aus Erde an. Er soll in der Stadt Bethlehem geboren werden. Hirten und Engel werden seine wunderbare Geburt besingen. 
Lasst uns zur Zimbel helle Lieder singen! Der Heroldsruf der Propheten verstummt, die Erscheinung Christi leuchtet herauf. Der, dessen Ankunft unter den Sterblichen sie verkündeten, der wird in der heiligen Höhle geboren und liegt als Kind in der Krippe. 
Bethlehem, rüste dich, Eden, tu dich auf, Land Juda schmücke dich! Die Himmel sollen 
sich freuen, jubeln die Menschen; denn das Leben selber liegt in der Krippe, der Reiche in der Grotte, er ist gekommen, er ist gekommen, durch die Fülle seines Erbarmens der Armut Adams wieder aufzuhelfen, ohne sich zu ändern oder zu vermischen. 
Zu dir erwache ich in der Frühe: Aus Erbarmen hast du dich um des gefallenen Menschen willen entäußert und Knechtsgestalt angenommen aus der Jungfrau. Wort Gottes, gib mir den Frieden, du Freund der Menschen. 
Du Sonne, mein Sohn, wie soll ich dich in den Windeln verstecken? Wie soll ich dich festhalten, der du das All zusammenhälst? Wie werde ich dich anschauen können ohne Furcht, da dich die Geister nicht anzuschauen wagen, die viele Augen haben? So spricht, die Christus trägt ohne Gemahl. 
Bethlehem, komm und bereite alles für die Geburt. Josef, geh und schreib dich ein mit Maria. Du verehrungswürdige Krippe, ihr Windeln, die ihr Gott tragt, in euch ist das Leben eingehüllt, das einmal die Bande des Todes sprengen wird; mit euch umhüllt er die Sterblichen mit der Unsterblichkeit, er, Christus, unser Gott.

Mit diesen wunderbaren Worten aus der Orthodoxie wünsche ich euch einen gesegneten Heiligen Abend und ein besinnliches Weihnachtsfest. Wenn das Leben selbst in einer Krippe zur Welt kommt. Das Leben , dass den Tod bezwingen wird. Welche Gnade und welch großes Geheimnis =)

Keine Kommentare: